Schritt 8 - Investieren

Schritt 8 - Investieren

Bevor wir uns der Altersvorsorge widmen oder das Studium deines Kindes angehen, will ich sicherstellen, dass du keine Schulden mehr und deine Sicherheit von 3–6 Monatsausgaben auf der Seite hast. Wenn diese Punkte erledigt sind, können wir loslegen und deinen Reichtum für die Zukunft managen.

Lass uns gemeinsam träumen (und umsetzen)

Stell dir einmal vor: Ein Pärchen, beide 30 Jahre alt, hat ein Gesamteinkommen von 48'000.– pro Jahr. Davon sparen die beiden monatlich 15 %, das sind 600.– pro Monat in einem Investmentplan von 12 %.

 

Wenn beide 70 Jahre alt sind, haben sie folglich  7'058'863.– auf ihrem Konto.

 

Du siehst, wie wichtig es ist, dass du dich gut mit Finanzen auskennst. Du kannst nur gewinnen.

 

 Die Grundregel des Investierens

 

Denke langfristig. Spare deine Sicherheit von 6 Monaten an und beginne anschliessend, das Geld zu investieren. Der Erfolg rechnet sich, wenn du es langfristig anlegst, nach 8–10 Jahren. Daher ist es so wichtig, damit so frühzeitig wie möglich zu beginnen.

 

Halte es einfach

 

Eine weitere Grundlegel lautet: Halte deine Investitionen so einfach wie möglich. Im Englischen gibt es dafür einen Ausdruck, die KISS-Methode: „Keep it simple, stupid!“

 

Auf diese Weise verlierst du nicht den Überblick und dein Risiko hält sich in Grenzen.

 

Wertvolle Schätze und duftendes Öl ist in der Wohnung des Weisen, / doch ein Dummer vergeudet es schnell.Die Bibel, Sprüche 21:20.

 

Investmentfonds

Investoren pflanzen ihr Geld  zu investieren.

Professionelle Portfoliomanager verwalten den Fond.

Dein Geldrückfluss entsteht, wenn sich der Wert des Fonds erhöht.

 

Ein Standard-Diversifizierungsplan gliedert sich in:

 

  • 25 % Wachstums- und Einkommensfonds (Large Cap, Blue Chip),
  • 25 % Wachstumsfonds Mid Cap (S&P 500 etc.),
  • 25 % internationale ETFs (Fonds),
  • 25 % aggressive Wachstumsfonds (Small Cap, Emerging Markets).

 

Wenn du das Geld in den nächsten 5 Jahren benötigst, verzichte auf Investments. Spare es besser auf einem normalen Bankkonto.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.