Schritt 3 - Der Notgroschen

Schritt 3 - Der Notgroschen

 

Wir sind heute nicht mehr die Sparer, die wir früher einmal waren. Wenn bei dir ein Notfall eintreten würde, hättest du dann 7'000.– auf der Seite, ohne dir das Geld leihen zu müssen?

In „Sparfuchs“ erkläre ich dir, warum du Geld ansparen solltest und wie du das Ganze umsetzen kannst. Ich zeige dir, wie du Reichtum aufbaust, und zwar ohne Gewinnspiel, ohne auf das Glück zu hoffen. Du wirst begeistert sein, wie sehr Sparen Spass machen kann. Du glaubst mir nicht? Unmöglich? Nicht, wenn du mit dem Sparfuchs startest!

Die Basis des Sparens

Setze dir zunächst zum Ziel, die 1000.– beiseite zu legen. Wenn du diesen Schritt bereits erfüllt hast, setze dir ein höheres Ziel.

 

Das Sparen soll zu deiner höchsten Priorität werden.

 

Bezahle dich selbst als erstes. Vom ersten Spartag an solltest du auch spenden. Spende, spare und bezahle deine Rechnungen.

Das Geldsparen hängt eng mit unseren Emotionen zusammen. Wir müssen lernen, unsere Emotionen zu verstehen, sie zu beobachten und in andere Bahnen zu lenken.

Warum sparen?

Wir sparen aus 3 Basisgründen:

  • Notfall,
  • Käufe,
  • Aufbau von Reichtum.

 

Notfallgroschen

Unerwartete Ereignisse treten immer irgendwann auf – rechne mit ihnen. Halte dir Schritt 1 vor Augen, lege 1000.– für Unvorhergesehenes zur Seite.

Deine gesparten 1000.– sicherst du am besten auf einem kostenlosen Girokonto ab. Vergleiche die Gebühren und wähle ein Konto aus, für das du keine Kontoführungsgebühren zahlen musst.

Dein Notfallgroschen ist nicht für Investitionen gedacht, er dient der reinen Sicherheit.

Verwende dieses Geld nicht für Einkäufe oder Ähnliches.

Diese 1000.– sind deine 1. Spar-Priorität.

Setze dein Sparziel zügig um.

Bitte durchlesen und wichtiges für dich markieren.

 

Schreibe einen Kommentar